Quelle: Kirchengemeinde Hesel
Quelle Kirchengemeinde Hesel
Quelle Kirchengemeinde Hesel

Adventsvorbereitung

30. August 2021

Lebendiger Adventskalender in Hesel

Gastgeber gesucht: Familien, Vereine, Einzelpersonen, Unternehmen ...

Nachdem die Aktion Lebendiger Adventskalender in Hesel 2019 vielversprechend mit gutem Zuspruch begonnen hatte, musste im Jahr 2020 coronabedingt pausiert werden.

2021 wollen wir nun einen neuen Durchgang wagen. Die Anzahl der Zusammenkünfte hängt dabei primär von der Anzahl derer ab, die sich bereit erklären, ihre Tore zu Carports, Scheunen oder auch Hallen von Firmen zu öffnen. Große Anforderungen muss man als Gastgeber dabei nicht erfüllen. Maßstab ist tatsächlich ein im Durchschnitt 30 bis 45 minütiges Beisammensein mit dem gemeinsamen Singen von Weihnachtsliedern, ein oder zwei Lese- oder Erzählbeiträgen passend zum Advent und zum Abschluss ein warmes Getränk. Die Herberge hierfür muss lediglich relativ regensicher sein, gegen Kälte helfen Jacken.

Dem Ziel der Veranstaltung, dem Schaffen von Gemeinschaft wäre es sehr dienlich, wenn sich Bewohner aus vielen verschiedenen Ortsteilen als Gastgeber zur Verfügung stellen, also sowohl aus den Vierteln mit vielen Zugezogenen, aber auch neue und alte Bewohner aus den Ortsteilen außerhalb des Ortskerns, die zur Kirchengemeinde dazu gehören wie etwa Hasselt, Hesel Hörn und Klein Hesel.

Da es eine kirchliche Veranstaltung ist, sollen die Termine und Orte wieder in diesem kirchlichen Gemeindebrief, auf der Homepage und im Aushangkasten der Kirchengemeinde veröffentlicht werden. Mit dieser Veröffentlichung muss man somit einverstanden sein. Natürlich kann es aus persönlichen Gründen auch nach Redaktionsschluss und Abdruck noch im Einzelfall zu Verschiebungen kommen. Auf vom Abdruck im Gemeindebrief abweichende Orte würde dann auf der Homepage und durch Aushänge im Schaukasten und im Martin-Luther-Haus aufmerksam gemacht.

Familien und Einzelpersonen, Gruppen, Vereine und auch Unter-nehmen, die als Gastgeber zur Verfügung stehen melden sich bitte telefonisch unter 04950 - 2564 bei Rüdiger Böhlhoff oder per E-Mail bei Anita Berghaus unter:

Anita Berghaus

Aktion "Weihnachtsfreude im Gefängnis" 2021

Manche Gefangene nennen Weihnachten scherzhaft „Wein-nachten“. Nie fühlen sich Menschen im Gefängnis so einsam wie dann. Viele haben „draußen“ niemanden mehr, der an sie denkt. Darum sucht die christliche Straffälligenhilfe Schwarzes Kreuz Menschen, die bereit sind, zu Weihnachten ein Paket hinter Gitter zu schicken. Dinge wie Kaffee und Schokolade dürfen hinein.

Was jemand damit empfängt, ist aber weit mehr als das. Es ist das Wissen: Da ist irgendwo ein Mensch „draußen“, der an ihn denkt und ihm Gutes wünscht! Das macht froh, stärkt und ermutigt. Und kann neue Hoffnung wecken. Geschickt werden die Pakete meist an die Gefängnisseelsorge, die sie an bedürftige Gefangene weitergibt.

Die Pakete haben viel Freude bereitet bis hin zu Tränen auf derben Männer-Wangen“, bedankte sich Seelsorger Manfred Lösch aus Berlin nach der letzten Aktion.

Möchten Sie mitpacken? Weitere Informationen: Schwarzes Kreuz Christliche Straffälligenhilfe e.V., Jägerstraße 25 a, 29221 Celle, Tel. 05141 946160,
www.naechstenliebe-befreit.de/paketaktion .
Anmeldung bitte bis zum 06. Dezember.


Wenn ich das in meine Worte fassen darf: Ich war total von den Socken. Das Paket ist absolute Bombe, so etwas hatte ich niemals erwartet.“ Inhaftierter M., Schönsee