Quelle: Kirchengemeinde Hesel

Seniorenkreis

Nachricht 30. November 2018

Weit weg ist so nah!

So lautet der Titel des Romans von Frerich Ihben. In der Oktober-Veranstaltung des Seniorenkreises stellte uns der ostfriesische Autor seinen ersten historischen Roman vor. Seine Verbundenheit mit Land und Geschichte seiner Heimat und seine Liebe zur Literatur ließen dieses Buch entstehen. Zum Inhalt: In den zwanziger Jahren des 18. Jahrhunderts herrschen Armut und Hunger in weiten Teilen des Landes. Politische und religiöse Auseinandersetzungen lähmen zudem eine Entwicklung Ostfrieslands. Vor diesem Hintergrund wird begonnen, in den abgelegenen Moorgebieten Parzellen zur Urbarmachung an selbstständige Kolonisten zu verpachten. Anderthalb Jahrzehnte begleitet der Roman den jungen Kolonisten Weert und sein entbehrungsreiches Leben. In seiner spannenden Lesung ließ Friedrich Ihben uns das Leben der Siedlerfamilien nachempfinden: ihre Sorgen und Ängste, aber auch ihre Zuversicht und Freude. Im Anschluss gab es noch interessante Gespräche über den Roman und über das alte Ostfriesland. Jetzt, da die Abende wieder länger werden, lohnt es sich dieses Buch zu lesen!

Hermine Janßen