Quelle: Kirchengemeinde Hesel

Bericht aus dem Kirchenvorstand

Nachricht 28. Februar 2019
Quelle: Kirchengemeinde Hesel

Moderne Verstärkeranlage für unsere Kirche

Beim „Freiwilligen Kirchenbeitrag 2017“ hatten wir um Spenden für die Anschaffung neuer Funkmikrofone, einer E-Gitarre und einer guten Verstärkeranlage für den Einsatz in unseren Gottesdiensten gebeten. Dafür erreichten uns Spenden in Höhe von 4.453,67 €. Ganz herzlichen Dank Ihnen allen!

Unsere Heseler Liudgeri Stiftung hat die Mikrofone finanziert - auch dafür herzlichen Dank!

Die neue E-Gitarre war bereits öfter im Einsatz.

Die passende Verstärkeranlage zu finden, war schwieriger. Aber nun sind wir dem Ziel sehr nah. Im nächsten Gemeindebrief mehr dazu!

Freiwilliger Kirchenbeitrag 2018

Ihre Spenden ergaben den Betrag von 5276, 68 €. Herzlichen Dank!

Der Betrag wurde auf das Konto der Heseler Liudgeri Stiftung überwiesen – und wird im Rahmen der Bonifizierungsaktion der Landeskirche im Verhältnis 3 zu 1 gefördert.

Friedhof

Mitglieder des Friedhofsausschusses werden in der ersten Hälfte des Monats Mai wieder eine Begehung des Friedhofs durchführen und den Pflegezustand der Grabstellen und die Standfestigkeit der Grabmäler überprüfen.

Quelle: Kirchengemeinde Hesel

Friedhof

Sowohl Bestatter und Steinmetze als auch auswärtige Besucher mussten bisher so manches Mal länger suchen, bis sie eine Grabstätte auf unserem Friedhof fanden. Seit September sind die Reihen der Gräber auf unserem Friedhof nun gut beschildert. Dafür entwarf Karl-Heinz Elsner in Zusammenarbeit mit unserem Friedhofsausschuss Schilder aus Edelstahl. Die Zahlen oder Buchstaben für die Reihen wurden ausgestanzt. Der Friedhofsausschuss stellte sie auf dem Friedhof auf und verankerte sie fest im Boden. Wo sich keine Grabumfassung dahinter befindet, pflanzten sie einen ThujaLebensbaum, damit man das Schild nicht übersieht und darüber stolpert. Allen Beteiligten an diesem Projekt danken wir sehr.

Wer die Stufen am Pastorenhaus benutzte, um das Büro der Kirchengemeinde oder den Pastor aufzusuchen, hatte lange Zeit keine Möglichkeit, sich dabei irgendwo festzuhalten. Solch einen Halt gibt seit letztem Jahr das Geländer, das Hannelore Zanter und Prof. i.R. Rüdiger Böhlhoff im letzten Jahr schmiedeten, verzinken ließen, mit einem Holzgriff versahen und an der Wand befestigten. Zum Reformationsjubiläum arbeiteten sie eine Lutherrose ein und schenkten diesen kunstvollen Haltegriff unserer Kirchengemeinde. Noch einmal herzlichen Dank dafür! Im Zusammenhang mit der neuen Beschilderung auf dem Friedhof verankerte unser Friedhofsausschuss das Geländer nun auch fest im Boden.