Quelle: Kirchengemeinde Hesel

Allgemeine Info

Nachricht 16. Juni 2021

Ziel Glockensanierung erreicht!

Das Jahr 2020 war vom Kirchenvorstand zum Jahr der Glocken ernannt worden. Endlich sollten die 3 Glocken, bei denen einiges nicht mehr funktionierte saniert werden. Das und die Akquise von Spendengeldern dafür hielten wir 2019 und noch zu Beginn des Jahres 2020 für ein großes Problem. Es sollten einige Veranstaltungen dazu durchgeführt werden. Ein Vortrag zur Geschichte der Kirchenglocken zu Jahresbeginn, ein Gemeindefest im Sommer, eine Haussammlung, ein musikalischer Abendgottesdienst mit Weinausschank im Anschluss, etc. Davon geschafft wurde noch der Vortrag mit Johann Waten Junior im Februar 2020 und dann? Ja, dann kam Corona. Die Welt hatte auf einmal ganz andere Probleme, alle Aktivitäten mussten auf Eis gelegt werden, nichts ging mehr.

Aber es ging doch noch etwas, obwohl viele Gottesdienste und damit Kollekten ausfielen, Beerdigungen nur noch im kleinen Rah-men stattfinden konnten und auch an eine Haussammlung in Coronazeiten nicht zu denken war, ist es gelungen die notwendige Summe für die Sanierung der Glocken zusammen zu bekommen. Ziel waren 20.000 Euro und diese wurden erreicht, zum größten Teil durch Spenden, die mit Rücklagen aufgestockt wurden.

Der Kirchenvorstand konnte nun in seiner Sitzung im Juni die Sanierung der Glocken in Auftrag geben. Angeschafft werden neue Klöppel für alle drei Glocken. Außerdem werden für die zweite Glocke Ersatzteile für das Läutewerk bestellt. Es wird mit einer Lieferfrist von ca. 12 Wochen gerechnet, so dass mit dem Einbau Anfang Oktober zu rechnen ist. Planmäßig kann somit davon ausgegangen werden, dass wir uns noch in diesem Jahr wieder am vollen Glockenklang aller drei Glocken wieder erfreuen können. Wenn es gelingt, die Coronapandemie in den Griff zu bekommen, wird, es dann vielleicht auch möglich sein, im nächsten Jahr ein Gemeindefest zu feiern, bei dem dann der große Erfolg der Glockensanierung gefeiert werden kann.

Wir danken allen Spendern, die mit kleinen und großen Beträgen zu diesem Erfolg beigetragen haben.
 

Anita Berghaus

Tafel seit Juni wieder geöffnet

Nachdem im Februar 2020 der Ausgabestandort Hesel der Tafel durch die Diakonie in Leer geschlossen worden war, wurde die Ausgabe im Juni 2021 hier wieder geöffnet und sie erfolgt wieder montags in der Zeit von 14 bis 15 Uhr beim Martin-Luther-Haus.

Einige Dinge haben sich geändert. Die Waren werden von den Ehrenamtlichen aus Leer abgeholt, in Hesel sortiert und dann an die Tafelkunden ausgegeben. Gesucht werden noch Fahrer:innen, die bereit wären, die Waren aus Leer abzuholen und das Tafel-Fahrzeug nach Ausgabeende wieder nach Leer zu bringen. Interessenten melden sich bitte im Pfarrbüro.

Ab September sind pro Person aus einer Bedarfsgemeinschaft
2 Euro für die Inanspruchnahme pro Ausgabetag zu entrichten.
Eine vorherige Anmeldung für die Tafelnutzung ist nur dann erforderlich, wenn jemand erstmals die Tafel beanspruchen möchte. In diesem Fall ist eine Registrierung unter der Telefonnummer: 0491 – 9 87 9312 oder per E-Mail unter: poppen@tafel-leer.de erforderlich. Voraussetzung für die Nutzung der Tafel ist auch ein Berechtigungsnachweis wie etwa ein SGB II – Bescheid (Hartz IV). Wer schon Tafelkunde ist, kann ohne Voranmeldung montags zur Ausgabe kommen.

Anita Berghaus

Neuigkeiten aus dem Kirchenvorstand

Aktuell laufen die Gottesdienste weiterhin um 10:30 Uhr – bei gutem Wetter im Gemeindegarten, ansonsten in der Kirche. Ab Oktober werden wir die Gottesdienste im Wesentlichen wieder um 10:00 Uhr in der Kirche feiern.

Auch unsere Chöre können wieder an Gottesdiensten teilnehmen, worüber wir uns sehr freuen! Aktuell ist es wieder möglich sich zum Üben zu treffen und Stücke einzuüben.

Der Kirchenvorstand hat beschlossen, dass der Gemeindegesang bei einer 7-Tages-Inzidenz unter 35 ohne Maske stattfinden darf, während bei einem 7-Tages-Wert zwischen 35,1 und 49,9 nur mit Mundschutz gesungen werden darf. Ab einer Inzidenz von 50,0 ist der Gemeindegesang untersagt.

Da Frau von Blumröder mit ihrem Mann, Pastor Steffen von Blumröder, im Pfarrhaus in Stiekelkamperfehn wohnen wird, soll das Pfarrhaus vorerst für die kommenden drei Jahre vermietet werden.

Anfang August wurden die geplanten Restaurationsarbeiten in der Kirche durchgeführt. Dabei sind Risse im Wandputz, abgeplatzte Fugen im Mittelgang sowie einige Stellen in der Sakristei sowie im Aufgang zum Orgelboden ausgebessert und neu gekalkt worden.

Für diese Maßnahmen hatten wir im Jahr 2019 beim freiwilligen Kirchenbeitrag gesammelt, und nun konnten diese umgesetzt werden. Wir danken allen, die dazu beigetragen haben, für ihr Engagement!

Hella Bruns

freiwilliger Kirchenbeitrag

Ein herzliches Dankeschön an alle, die im letzten Jahr für den freiwilligen Kirchenbeitrag gespendet haben! Insgesamt sind 3.505,20 € zusammengekommen. Das freut uns sehr!

Dank Ihrer und Eurer Hilfe können wir nun bald mit der Sanierung unserer Glocken beginnen. Die ersten Aufträge wurden bereits erteilt.
In diesem Jahr bitten wir um einen Beitrag für die Arbeit in unserer Kirchengemeinde.

Ein Blick in unseren Gemeindebrief und auf unsere Homepage verrät es: Unsere Kirchengemeinde ist eine lebendige Gemeinde, auch wenn alle Gruppen in den letzten anderthalb Jahren nur eingeschränkt aktiv sein konnten. Wir begleiten einander auf dem Weg durch das Leben – von der Taufe an!

Für jüngere und ältere Menschen wird gleichermaßen viel angebo-ten. Unsere Spielkreise, die Krabbelgruppe oder die Jugendgruppe sind da zu nennen. Männer und Frauen finden gleichermaßen ihren Ort in unserer Gemeinschaft. Der Männerkreis und der Frauentreff laden herzlich ein. Aber auch für Ältere gibt es Orte der Begegnung und des Gesprächs, etwa im Seniorenkreis. Nicht zu vergessen ist der Besuchsdienst unserer Gemeinde.

Die Seelsorge steht dabei zusammen mit unseren verschiedenen Gottesdienstangeboten im Mittelpunkt aller Aktivitäten. Damit unsere Gemeinde weiterhin so lebendig bleiben und vielen Menschen ein Zuhause sein kann, bitten wir Sie ganz herzlich um Ihre Unterstützung!
Machen Sie auch in diesem Jahr wieder mit und helfen Sie uns mit Ihrem Beitrag!

Danke! Der „Freiwillige Kirchenbeitrag“ verbleibt zu
100% in unserer Gemeinde!
Er kommt uns allen unmittelbar zugute!

Der Kirchenvorstand

Elina und Neele gewinnen Sandkasten-Wettbewerb

Im letzen Gemeindebrief hat die Stiftung um Mithilfe bei der Gestaltung des Sandkastens gebeten. In einem Wettbewerb wurden Ideen und Wünsche zur Gestaltung des neuen Sandkastens gesammet. Der Sandkasten wird im Gemeindekarten aufgebaut und steht den Gruppen unsrer Gemeinde schon bald zur Verfügung.

Unter allen Teilnehmenden wurde eine Eisportion verlost. Elina und Neele R. haben den Wettbewerb gewonnen. Sie haben ein Bild gemalt und freuen sich im neuen Sandkasten besonder über Eimer, Schaufel, Sandmühle und Sieb.

Herzlichen Dank an alle die an dem Wettbewerb teilgenommen haben und auf diesem Wege bei der Gestaltung mitgeholfen haben.

Heseler Liudgeristiftung

Kennen Sie bereits das neue Andachtsangebot in unserer Region?

Wöchentlich sprechen Pastorinnen und Pastoren aus der Region unter der Telefonnummer 04946-379 neue Andachten ein. Diese Andachten starten und enden bei jedem Anruf automatisch. Das Angebot ist kostenlos und rund um die Uhr verfügbar.
„In der Woche vor Ostern haben mehr als 250 Anruferinnen und Anrufer die Nummer des Andachtstelefons gewählt. Wir sind überwältigt und dankbar, wie gut das Angebot angenommen wird“, so die verantwortlichen Pastor:innen.


Da das Angebot erfreulicherweise so gut angenommen wird, haben sich die Seelsorgenden dazu entschlossen, das Angebot fortzusetzen und den Kreis der teilnehmenden Kirchengemeinden zusätzlich um die Kirchengemeinde Warsingsfehn zu erweitern. Die Andachten werden nun abwechselnd von den Kirchengemeinden Hesel, Holtland, Jherings-Boekzetelerfehn, Bingum, Pogum, Holtgaste, Nortmoor, Logabirum, Stiekelkamperfehn und Warsingsfehn gestaltet.
Weitere Informationen zu den Andachten und die Möglichkeit, diese digital abzurufen, bietet die
Internetseite www.kirche-stiekelkamperfehn.de.

Pastor Steffen von Blumröder