Quelle: Kirchengemeinde Hesel

Aus der Gemeinde

Nachricht 11. Oktober 2021

Erntedankgottesdienst mit vielen Gaben

Der Altarraum in der Liudgerikirche in Hesel war am Sonntag besonders schön geschmückt. Staunen konnte die Gemeinde über all das, was dort zu sehen war. Kartoffeln, Äpfel, Kürbisse und viele andere Gaben waren im Altarraum aufgebaut.

In der Predigt hat Pastorin von Blumröder darüber gesprochen, was die Ernte im eigenen Leben sein könne und was das eigene Leben reicher mache.

Dank sei Gott für seine Gabe, die so unbeschreiblich groß ist - 2. Kor 9,15

Pastorin Taalke von Blumröder

Nistkästen

3 Starenkästen und 7 Meisenkästen bereichern seit Juni Bäume am Friedhof und im Gemeindegarten. Gebaut und zur Verfügung gestellt hat diese Arnold Bontjer aus der Thymianstraße. Aufgehängt wurden sie gemeinsam von ihm und von unserem Friedhofsmitarbeiter Alwin Reinders.
Wir danken für die Aktion und freuen uns, dass so auf dem Kirchengelände ein Beitrag zu mehr Raum für Natur geleistet werden kann.

Anita Berghaus

Digital vor Ort: kostenlose Onlinequalifizierungen für Ehrenamtliche

Die Digitalisierung macht auch vor dem kirchlichen Ehrenamt nicht halt. Terminabsprachen in Gruppen erfolgen fast nur noch übers Smartphone, in der Coronazeit erfolgten Besprechungen über Zoom, Präsenzgottesdienste waren lange nicht möglich und so wurden Aufnahmen von Predigt und Gesang online übertragen.

Manch einer stieß bei der technischen Umsetzung an seine Grenzen. Die professionelle Nutzung von Social Media Kanälen, die Einrichtung einer Homepage oder die Nutzung von EDV-Programmen, die die Arbeit erleichtern – auch im Bereich des kirchlichen Ehrenamts gibt es hier im digitalen Zeitalter vielfältige Möglichkeiten und neuen Handlungsbedarf.

Die Stabsstelle Ehrenamt und Freiwilligenagentur des Landkreises Leer hat gemeinsam mit der Volkshochschule Leer e.V. ein digitales Qualifizierungsangebot geschaffen, um Ehrenamtliche nach ihren eigenen Wünschen auf die digitalen Anforderungen vorzubereiten.

Schulungsinhalte von "Digital vor Ort" sind unter anderem: EDV Programme wie Word, Excel und PowerPoint, Internetauftritte für Vereine heute, Facebook und Instagram Marketing, Datenschutz DSGVO und BDSG, Smartphone-Nutzung, Social Media-Anwendungen, ZOOM, Jitsi, MS Teams und Vieles mehr.

Alle Angebotesind kostenlos, da das Land Niedersachsen und die Klosterkammer Hannover „Digital vor Ort“ finanziell unterstützen.

Technische Voraussetzungen für die Onlineseminare ist folgende Hardware:
PC oder Notebook/Laptop/Tablet, Headset, ersatzweise eingebautes Mikrofon und die eingebauten Lautsprecher an Ihrem PC, Notebook, Laptop oder Tablet, gegebenenfalls eine Webcam.

Eine Übersicht der Angebote und eine Anmeldung erfolgen über
den Landkreis Leer: https://ehrenamt.landkreis-leer.de/Angebote/Digital
-vor-Ort/

Anita Berghaus

Ordinationsgottesdienst

Ab 1.09.2021 beginnt Tallke von Blumröder in der Heseler Liudgerigemeinde ihren Dienst als Pastorin. Darüber freuen wir uns sehr!
Der Festgottesdienst zur Ordination von Frau von Blumröder wird von Regionalbischof Dr. Detlef Klahr findet statt am:
 
05.09.2021 um 15:00 in der Liudgeri-Kirche Hesel und bei gutem Wetter im Gemeindegarten.
 
Zu diesem Anlass laden wir herzlich ein. Aufgrund der Corona-Bestimmungen ist die Anzahl der Plätze begrenzt.

Kirchenvorstand der ev.-luth Liudgerigemeinde Hesel

Interview mit Wilma deWall

Hier wird ein Gemeindemitglied vorgestellt, das sich aktiv am kirchlichen Gemeindeleben beteiligen. Im Juli wurde hierzu Wilma de Wall, geborene Tammen interviewt.

Frau de Wall, welches ist Ihre erste Erinnerung an eine bewusste Begegnung mit dem Thema Kirche?
In meiner Kindheit war es der Kindergottesdienst, der mich geprägt hat. Wir hatten dort eine sehr schöne Zeit. Nicht zuletzt durch die Leitung von Baukea Dänekas, Pastor Flug und ihre fleißigen Helfer um nur ein paar zu nennen. (Erika Wehuis, Ute Oltmanns, Claudia Roß, Silke Möhlmann, längst alle verheiratet).

Im Martin-Luther-Haus hatten wir als Kinder eine richtig tolle Zeit. Dort haben wir viele Lieder gelernt, gebastelt, Geschichten aus der Bibel gehört und nahegebracht bekommen. Nicht zuletzt durch das alljährliche Krippenspiel.

Ein absolutes Highlight war für mich das Übernachtungsfest im Martin Luther-Haus. Dort wurde jedes Mal ein tolles Programm aufgestellt (Nachtwanderung, Geschichten, das gemeinsame Essen zubereitet und zusammen gegessen.)

Viele in Hesel kennen Sie als Mutter und als Feuerwehrkameradin. Sie spielen auch im Gitarrenchor Saitenwind. Seit Juni sind Sie auch Mitglied in der Kirchenstiftung. Warum haben Sie sich hierfür entschieden und was ist Ihr wichtigstes Ziel bei dieser Aufgabe?
Auf Anfrage von Karsten Bruns habe ich mich für die Arbeit in der Stiftung entschieden, um mich selbst mehr einzubringen zu können. Es ist heute eher schwierig, vor allem junge Leute für eine Mitarbeit in der Kirche zu gewinnen. Was kann man tun, um bei den jungen Leuten Vorbehalte abzubauen oder sie sogar für die Kirche zu begeistern?

Ich habe die Hoffnung, dass wir im Team und mit der Gemeinde, unseren Kindern und den Kindern in unserem Dorf wieder ein Gefühl von Zusammenhalt, Gemeinschaft und Glaube vermitteln können. Die Kleinsten lehren uns täglich, welche Interessen sie haben und welchen sie folgen. Sei es in der Freizeit, im Sport, oder im digitalen Bereich. Wir sollten Ihnen einen Raum dafür geben.

Vervollständigen Sie bitte diesen Satz: Die Heseler Liudgeri Kirchengemeinde wird in zehn Jahren…
...ein buntes aktives Gemeindeleben haben. So ist zu mindestens meine Hoffnung.

Danke für das Interview und weiterhin viel Freude und Erfolg beim Einsatz für die Kirchengemeinde.

Das Interview führte Anita Berghaus